Direkt zum Inhalt

Gemeindeleben

Maria 2.0- auch bei uns!

Knapp 50 Frauen und Männer versammelten sich am Sonntag, 12. Mai, um 10 Uhr ganz bewusst vor der Mauritzkirche und zeigten so ihre Solidarität mit der Aktion Maria 2.0.

Lokaler Pastoralplan

Am Ende der Amtsperiode des letzten Pfarreirates wurde am 10.10.2017 für die gesamte Pfarrei Sankt Mauritz ein "Lokaler Pastoralplan" verabschiedet. Über zwei Jahre dauerte der Prozess, in den Einzelpersonen, Gruppen und Initiativen aber auch die Gremien der Pfarrei eingebunden wurden. Im Prozess der Erarbeitung wurden viele Themen diskutiert. Zum Beispiel die Frage nach der Verantwortung vor Ort,

JuBl St. Konrad (Junge Bläser St. Konrad)

Seit 2015 werden am Kirchort Konrad junge Posaunisten und Bariton-Spieler auf die Ensemblearbeit vorbereitet. Die JuBl St. Konrad treffen sich Samstags zu regelmäßigen Proben und bereichern Familien- und Schulabschlussgottesdienste mit ihren festlichen Klängen. Seit Herbst 2016 werden die älteren „Jungen Bläser“ durch Schüler der ehemaligen Posaunen AG der Pleisterschule verstärkt. Neuzugänge,

1. Familienfrühstück in Mauritz-Ost

„Einen schönen Sonntag“! - so wurde zum 1. Familienfrühstück in Mauritz-Ost in das Pfarrzentrum an der Margareta-Kirche eingeladen, und etwa 40 Besucher wurden nicht enttäuscht. Mareen Ostendorf und Marius Felden, die beiden 15jährigen „chefs de cuisine“, hatten mit Unterstützung von Simon Lenkeit ein tolles Frühstücksbufett gezaubert, das keine Wünsche offen ließ. Die Eltern genossen es, sich in

Pastoralkonzept

Als sich abzeichnete, dass die Zukunft der damals vier eigenständigen Kirchengemeinden in der einen Pfarrei Sankt Mauritz liegen würde, im Jahr 2010, begann auch die Arbeit an der Frage, wie wir in Zukunft katholische Kirche vor Ort sein wollen. Eine von den Gremien eingesetzte Steuerungsgruppe hat dazu ein Pastoralkonzept entwickelt, das die Grundlage für die neue Pfarrei sein sollte: Pastoral,

Themen & Schwerpunkte

Wir sind eine christliche Gemeinde in der römisch-katholischen Kirche. Aber was macht unser Profil aus? Charakteristisch sind die kirchlichen Grunddienste : Gottesdienst, Nächstenliebe und Verkündigung - wobei die Reihenfolge keine Wertigkeit zum Ausdruck bringt. Diese Grunddienste finden immer in Gemeinschaft statt, gemäß dem Wort Jesu "Wo 2 oder 3 in meinem Namen versammelt sind, bin ich unter

Apéritif (Gemeindetreff)

Dass es nach dem Familiengottesdienst am ersten Sonntag im Monat einen Apéritif – wahlweise natürlich auch Kaffee oder Saft – im Pfarrer-Eltrop-Heim gibt, hat Tradition aus der Zeit, als der Familien-gottesdienst noch in der mittlerweile profanierten St.-Elisabeth-Kirche gefeiert wurde. Nun gibt es an jedem dritten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche die Gelegenheit zum

Seelsorgeteam

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger - Priester, Diakone, Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten - sind wichtige Bezugspersonen für die Menschen - ob aus der Kerngemeinde, Menschen am Rand oder mit Interesse an Dienstleistungen. Die Hauptamtlichen stehen für die pastoralen Aufgaben der Pfarrei mit ihrer Zeit sowie ihrer fachlichen Kompetenz zur Verfügung. Im Hauptberuflichen Seelsorgeteam

Bücher-Etage KÖB St. Margareta

Die öffentliche Bibliothek ist für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich. Unser Schwerpunkt liegt im Kinder- und Jugendbuch, denn wir wollen die Kindergarten- und Grundschulkinder aus der Nachbarschaft für Bücher begeistern. Wir setzen auf die Macht der Bücher! Unser Bestand 4.200 Medien stehen Ihnen zur Verfügung - jetzt auch online Bilder-, Kinder- und Jugendbücher (z.B. Empfehlungen des