Direkt zum Inhalt

Tanzfest in Sankt Mauritz

Gelungenes Tanzfest in Mauritz

Zum zweiten  Mal fand ein Tanzfest im Stadtbezirk Mauritz statt, perfekt organisiert vom Team der Seniorenbüros Mauritz und Mauritz Ost.

Der große Saal im Pfarrer Eltrop Heim füllte sich, die gedeckten Tische waren schnell belegt, und es musste  sogar noch angebaut werden. Das reich bestückte Mit-bring-Kuchenbuffet durfte ab 15 Uhr geplündert werden. Der höchste und allseits bewunderte Kuchen war ein norwegischer Turm, gebaut aus sich verjüngenden Teigringen, die selbstverständlich geteilt wurden.

Das muntere Kaffeegeplauder wurde ab 15:30 Uhr abgelöst von Tanzdarbietungen verschiedener Tanzgruppen aus dem Viertel.

Es begann schwungvoll mit den Linedancern, die ihren Treffpunkt im Ruderverein Münster haben,

dann wurde es meditativ, drei Gruppen, die meditativen Tanz anbieten, hatten sich zusammengetan und forderten alle im Saal auf, mit zu tanzen,  die Tanzgruppe, Geselliges Tanzen 60 plus, die in der Auferstehungsgemeinde zu finden ist, startete flott mit Lollipop, einem Blocktanz

gefolgt von der Freitagsgruppe aus dem Bennohaus mit einer Kreisrumba,

zum Schluss zeigte die Volkstanzgruppe, die sich im Pfarrheim St. Mauritz heimisch fühlt, in farbenfroher Trachtenkleidung und mit Livemusik, ihr Können.

Ein besonderes Anliegen aller Gruppen war es, dem gemeinsamen Tanzen, dem Tanzen für alle, den Vorzug zu geben. Das ist voll aufgegangen, die große Tanzfläche war schnell gefüllt und viele Tanzfreudige hatten Spaß beim Ausprobieren der unterschiedlichen Tänze.

Der Nachmittag hat Freude bereitet und viel Spaß gemacht! Da werden hoffentlich viele Tanzbegeisterte die Tanzgruppen stürmen!

Zum Schluss einen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben, dem Organisationsteam, dem jungen Mann, der Tische und Stühle geschleppt und die Musik aufgelegt hat, an die Kuchenbäckerinnen und an alle, die gekommen sind. Vielleicht tanzen wir im nächsten Jahr wieder zusammen?

Dorle Büker