Direkt zum Inhalt


Termine

Österliche Eindrücke aus den Kirchen der Pfarrei

Zum Osterfest waren unsere Kirchen wie in jedem Jahr festlich geschmückt. Wir haben zwar unsere Ostergottesdienste und die Begegnung mit den anderen Gemeindemitgliedern schmerzlich vermisst. Dennoch wurde bei einem Besuch in den Kirchen deutlich: "Die Nacht wird hell wie der Tag, wie strahlendes Licht wird die Nacht mich umgeben" wie es in großen Buchstaben vor der Herz Jesu-Kirche zu lesen ist. Die vielen aus unseren Kirchen mitgenommenen Haus-Osterkerzen zeigten die Sehnsucht der Menschen nach diesem österlichen Licht.
 
Der Stiftstrompeter Thomas Stählker hat der Pfarrei am Ostersonntag um 10.15 Uhr auf eine besondere Weise vom Turm der Mauritzkirche die Osterbotschaft verkündet:  “Christ ist erstanden” Seine Botschaft ist hier zu sehen und zu hören. 
 
Traditionell wird im Familiengottesdienst am Ostermontag in der Mauritzkirche die KinderKirchenKerze gesegnet. In diesem Jahr wurde sie zusammen mit der Osterkerze gesegnet und leuchtet hoffentlich bald wieder zu vielen Kinderkirchen und Familiengottesdiensten am Kirchort Mauritz.

Die Osterkerze in der Margaretakirche wurde in Anlehnung an das Jahresthema des Kirchortes "Und wer ist mein Nächster?" (Lk 10,25) gestaltet. Obwohl die Frage nicht wie geplant an den Fastensonntagen thematisiert werden konnte, wurde sie ungewollt zu einer Leitfrage unseres praktischen Handelns in der Coronakrise.

Wie alle Kirchen ist auch die Konradkirche an jedem Tag geöffnet. Musik empfängt die Besucher. Ein Ambo lädt zum Lesen des Tagesevangeliums ein und die Osterkerze ist in diesem Jahr wieder sehr aufwendig und kunstvoll gestaltet. Die Küsterinnen haben die Kirche in den letzten Wochen mit viel Fleiß zum Strahlen gebracht.