Direkt zum Inhalt


Termine

  • ÜberLebensRaum Stadt

    Zu sehen sind Fotoarbeiten, Installationen, Skulpturen, Collagen und Gemälde. Zu sehen ist die Ausstellung vom 17. März bis 7. April samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Die Ausstellung ist aus einem Projekt von Misereor, der Katholischen Erwachsenenbildung Deutschlands und der Stiftung ZASS erwachsen.

    Weiterlesen
    +-
  • ÜberLebensRaum Stadt

    Die Ausstellung ist geöffnet.

    Weiterlesen
    +-
  • ÜberLebensRaum Stadt

    Zu sehen sind Fotoarbeiten, Installationen, Skulpturen, Collagen und Gemälde. Zu sehen ist die Ausstellung vom 17. März bis 7. April samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Die Ausstellung ist aus einem Projekt von Misereor, der Katholischen Erwachsenenbildung Deutschlands und der Stiftung ZASS erwachsen.

    Weiterlesen
    +-
  • Jetzt ist die Zeit +-

Besinnungtage "MUT"

"Mensinck am Morgen befreit von Sorgen
Bensmann am Abend – erquickend und labend."

So beschrieb eine Teilnehmerin scherzhaft ihre Erfahrungen während der Besinnungstage zum Thema „Mut“.

Wieder einmal hatten Pastor Robert Mensinck und Wegbegleiterin Janine Bensmann eingeladen zu Besinnungstagen in das Getrudenstift in Rheine/Bentlage. MUT war das Thema, mit dem die Frauen sich beschäftigen wollten.

Was bedeutet Mut für mich? Wann habe ich Mut gebraucht und in welchen Situationen habe ich Mut machende Gotteserfahrungen gemacht? Im Rückblick beleuchteten die Frauen, dass das „mutig gewesen sein“ sie mit Stolz, Freude und Erleichterung erfüllte. Und dass Gottvertrauen sie bei mutigen Entscheidungen trug.

„Mit dir erstürme ich Wälle, mit meinem Gott überspringe ich Mauern"

Texte, Psalmen, Gruppen- und Einzelgespräche, kreative Phasen und gemeinsames Singen wurden unterbrochen von Zeiten der Stille und Einkehr. Umrahmt wurde die Arbeit von den sensiblen Klangmeditationen Janine Bensmanns, Wortgottesfeiern und einer freudigen Eucharistiefeier.

Die nächsten Besinnungstage zum Thema "Beten" finden vom 22. - 24. Februar 2019 statt.