„In den Grenzen von morgen“ - eine Ausstellung

03
Nov
03. November 2018 / 17:00 bis 25. November 2018 / 17:00
Ort: 
Erphokirche

Zum ersten Mal in der Erphokirche in Münster zeigt der Fotokünstler Christoph Woloszyn von der Künstlerinitiative „Kunst in der City“ Gelsenkirchen seine Fotoserie „In den Grenzen von morgen“. Die Ausstellung wird – zusammen mit einem „Nachhaltigkeits-Markt“ - feierlich am Samstag, dem 03.11.2018 um 17 Uhr eröffnet. Maria Kleingräber, die Umweltbeauftragtes unseres Bistums, hält die Ansprache. Woloszyns Bilder visualisieren das Leid der Menschen unter den Folgen der Umweltvergiftung. Die Bilder schreien, protestieren und warnen vor den Folgen der zunehmenden Industrialisierung. Dass der internationale Künstler diese aufrüttelnden Sinn-Bilder gerade hier in der Erphokirche ausstellt, deutet auf Zusammenhänge zwischen religiöser, christlicher Botschaft und ethischer und sozialer Verantwortung hin, die uns alle einschließt. Hier, angesichts dieser blutig-brutalen Bild-Zeichen, findet zumindest ein geschlossenes Nachdenken über menschliches Verhalten und die Position des „Kopf-in-den-Sand-Steckens“ statt. Kunstinteressierte können die Ausstellung von 3. bis 25. November besuchen.