Pastoralkonzept

Als sich abzeichnete, dass die Zukunft der damals vier eigenständigen Kirchengemeinden in der einen Pfarrei Sankt Mauritz liegen würde, im Jahr 2010, begann auch die Arbeit an der Frage, wie wir in Zukunft katholische Kirche vor Ort sein wollen. Eine von den Gremien eingesetzte Steuerungsgruppe hat dazu ein Pastoralkonzept entwickelt, das die Grundlage für die neue Pfarrei sein sollte: Pastoral, Strategisch, Infrastrukturell. Dieses Konzept wurde erstmals am 1. März 2012 vorgestellt und im Dialog mit der Gemeinde weiterentwickelt. Eine "fusionsreife" Fassung wurde am 5. September 2012 veröffentlicht. Damit war der Grundstock gelegt. Die Pfarrei Sankt Mauritz wurde am Fronleichnamstag, 30. Mai 2013, gegründet.

Der Pfarreirat als Gremium der pastoralen Mitverantwortung hat sich nach seiner Konstituierung im November 2013 mit dem Pastoralkonzept beschäftigt und dieses im August 2014 bestätigt. Gleichzeitig hat er beschlossen, in eine Phase des Wahrnehmens, Wachsens und Wirkens zu gehen, die bis 2016 dauern soll. In dieser Zeit wird es verschiedene quantiative und qualitative Evaluationen geben, Modellprojekte und Impulse für die Beschäftigung mit den pastoralen Landmarken in den Gremien der Kirchorte. Eine eigene Projektgruppe leitet diesen Prozess. Im Anschluss an all dies wird der Pfarreirat das Pastoralkonzept fortschreiben in einen "lokalen Pastoralplan", wie es ihm in der Satzung aufgegeben und von Seiten des Bischofs angeregt worden ist.

Sie finden hier das Pastoralkonzept und Informationen zum Evaluationsprozess zum Download.

Das könnte sie auch interessieren

Jesus Christus ist die Mitte der Kirche. Um ihn geht es, auf ihn sind alle unterschiedliche Aufgaben und... [mehr]
Unsere Gemeinde gliedert sich in fünf Kirchorte. Diese sind Zentren unseres pastoralen Handelns in der... [mehr]
Wir sind eine christliche Gemeinde in der römisch-katholischen Kirche. Aber was macht unser Profil aus?... [mehr]