Mauritz-Ost l(i)ebt Vielfalt - Internationales Café rund um die Margaretakirche

19.03.2018

Ein buntes Bild bot sich den Besuchern des internationalen Cafes im Pfarrheim an der Margaretakirche am Samstagnachmittag: das Team des ökumenischen Sozialbüros hatte im Rahmen der Münsteraner Woche gegen den Rassismus die Bevölkerung im Wohnquartier zu Begegnung und Gespräch bei Kaffee, Tee und typisch westfälischem Kuchen geladen. Zahlreiche Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Sprachen haben in Mauritz-Ost eine neue Heimat gefunden. Anlass genug, dass sich die Nachbarn im persönlichen Gespräch besser kennenlernen und verstehen lernen können.

Es wurden Geschichten über die Flucht erzählt, jedoch auch Fragen des alltäglichen Lebens in Deutschland angesprochen. Wer kann meinem Sohn etwas bei den Hausaufgaben helfen? Fragen zu Ausbildung und Studium und der Wunsch von Frauen für Frauen einen Ausflug in die Umgebung zu planen standen im Mittelpunkt. Die wohnortnahen Angebote wie z.B.der Nachbarschaftstreff „Alte Apotheke“, der Jugendtreff „Crossover“ und die „Bücheretage“ sowie die Gemeindecaritas stellten sich den Besuchern vor.

Das Netzwerk vor Ort wird so immer dichter gewebt. Ein gutes Beispiel dafür, dass christliche Gemeinden sich nicht selbst genug sind sondern stets offen auf andere zugehen sollten. Durch persönliche Gespräche gelingt es nun besser, sich z.B. beim Einkaufen im Quartier einfach anzusprechen, so können stabile Nachbarschaften wachsen und Menschen friedlich miteinander leben.

SUCHE FRIEDEN - auch und gerade im Alltag und in den Nachbarschaften.

Bilder Galerie: 

Das könnte sie auch interessieren

Bei unbeständiger Wetterlage fand der gemeinsame Spielenachmittag, der von dem Arbeitskreis Familie initiiert... [mehr]
Am Samstag nachmittag (17. Mai) trafen sich 35 ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus unserer Pfarrei Sankt... [mehr]
Inspiriert vom pfingstlichen Geist ließ der Ortsgemeinderat am Kirchort Konrad am vergangenen Samstag... [mehr]