Schützenbruderschaft Stift Mauritz e.V.

Schützenbruderschaft Stift Mauritz e.V. von 1624

Die Schützenbruderschaft Stift Mauritz e.V. von 1624 ist nicht nur eine der kleinsten, sondern auch eine der ältesten Bruderschaften in Münster. 1624, in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges, als Wehrgemeinschaft gegründet, zählt sie heute 55 Mitglieder und steht auch Frauen offen.

Die Schützen tragen weder Uniformen noch Gewehre, denn der Schießsport spielt nur eine Nebenrolle. Beim Königschießen zielen die Mitglieder aber nach wie vor auf den Adler.

Gefeiert wird die neue Majestät dann auf dem Königsball  im Herbst. Erstmals im Jahr 1980 gelang es einer Dame, die Königswürde zu erringen!

Ihre Hauptaufgabe sehen die Schützen in sozialem und kirchlichem Engagement. Dieses Selbstverständnis geht bis in die Anfänge der Bruderschaft zurück: Schon kurz nach ihrer Gründung stiftete sie einen Fond, aus dem jährlich zwei Zentner Buchweizen an Bedürftige auf Mauritz ausgeteilt wurden. Auf diesen caritativen Einsatz bezieht sich noch heute der Trinkspruch „Sümmeris Boickweit!” - „St. Mauritz Buchweizen!”. Die Buchweizenspende ist inzwischen ersetzt worden durch die „Königinnen-Spende“, die auf dem jährlichen Ball in einem Sektkübel gesammelt wird. So unterstützen die Schützen auch heute bedürftige Menschen "auf Mauritz". 

Kommen Sie zu uns,

  • um die Tiefe und Weite einer Schützenbruderschaft kennen zu lernen!
  • um den Sinn und Zweck zu unterstützen: Glaube, Sitte, Heimat!
  • weil wir gerne feiern, lebenslustig sind und der Zusammenhalt groß ist!

Einmal im Monat treffen wir uns zu unserem Stammtisch. 

Nehmen Sie über das Pfarrbüro Kontakt zu uns auf.

Das könnte sie auch interessieren

Der Westfälische Volkstanzkreis Münster besteht seit 1973. Wir pflegen das westfälische Brauchtum und hier... [mehr]
Die Katholische Arbeiterbewegung ist ein Sozialverband, der seine Wurzeln in der christlichen... [mehr]
kfd Herz Jesu und St. Elisabeth Als Mitglied im kfd-Bundesverband (www.kfd.de... [mehr]