Ökumene am Kirchort

Der Kirchort Margareta unterhält gute nachbarschaftliche Beziehungen zur evangelischen AuferstehungsgemeindeSeit Jahren gibt es einen Ökumene-Ausschuss mit Vertetern der beiden Gemeinden, der die gemeinsamen Aktivitäten koordiniert.

Ökumenisch arbeiten bereits das Sozialbüro Münster Ost, das Seniorenbüro, das Netzwerk der kleinen Hilfen, der Friedhofbesuchsdienst sowie der Vierteltreff "Alte Apotheke".

Beide Gemeinden führen seit vielen Jahren gemeinsam die Kinderbibeltage am Anfang der Herbstferien sowie den „Lebendigen Adventskalender“ in der Zeit vor Weihnachten durch. Gemeinsam gestalten sie den Pfingstmontag. Pfarrer Witt von der Auferstehungsgemeinde bietet jeweils am 3. Montag eines Monats (19.30 Uhr) einen Ökumenischen Bibelkreis an. Ebenfalls gemeinsam werden die Schulgottesdienste und die „10 Minuten für Gott“-Andacht (freitags 10 Uhr in der Margaretenkirche) durchgeführt.

Zu erwähnen ist noch, dass der Treff am Turm der Margaretenkirche wiederholt von Mitgliedern der Auferstehungsgemeinde gestaltet wurde, umgekehrt zahlreiche Mitglieder unserer Gemeinde im Chor „Gaudeamus“ an der Auferstehungskirche mitwirken.

Seit 2012, jeweils samstags um 17 Uhr, läuten die Glocken der Auferstehungskirche und der Margaretenkirche  wieder gemeinsam den Sonntag ein. Besonders erfreulich ist es, dass sich jetzt auch die Glocken der Konradkirche dieser Tradition angeschlossen haben.

Das könnte sie auch interessieren

Immer mehr Menschen geraten in soziale Not, oftmals finanzieller, aber auch anderer Art. Viele wissen in... [mehr]
Noch vom Kirchenvorstand der Margaretengemeinde 2007 ins Leben gerufen, will der TaT einen Rahmen bieten für... [mehr]
Die Seniorenbüros in Mauritz und Margareta für mehr Lebensqualität im Alter - diesseits und jenseits des... [mehr]