Campingplatz-Seelsorge

 
Urlaub und Freizeit sind für die meisten Menschen eine besondere Zeit, in der man einmal die Seele baumeln lassen, Neues entdecken und durch eine Ortsveränderung auch eine Veränderung des Lebens erfahren kann. Eine solche herausragende Zeit kann auch eine Zeit für eine Begegnung mit Gott und Glauben sein, eine Zeit, in der man auch der Kirche eventuell wieder eine Chance gibt. Deshalb wagen wir uns in Margareta als Kirche heraus aus  der bewährten Ordnung hinein in die vielfältige Welt des Tourismus.
 
Mehrere tausend Menschen verbringen jedes Jahr ihre Freizeit und ihren Urlaub auf dem Campingplatz Münster am Freibad Stapelskotten, sind also Gäste auf dem Gebiet unserer Gemeinde. Mit den Menschen, die so nur punktuell erreicht werden können, wollen wir eine "Gemeinde auf Zeit" bilden, sie sollen sich selbstverständlich dazugehörig fühlen.
 
Bei vielen gemeinsamen Aktionen wie Fahrradtouren nach Telgte, Abendsingen mit Segen, Adventsfeiern, Erzählabenden, Segensfeiern, Bastelnachmittagen und auch gemeinsamen Gottesdiensten lernt man sich kennen und gegenseitig zu verstehen.  Und wir sind erstaunt (oder auch nicht), wie  tiefgehend  gelegentlich die Gespräche  über Gott und die Welt sind, die bei unseren Zusammentreffen geführt werden. So ist die Ortsgemeinde durch die Präsenz und das Anteil nehmende Gespräch Glaubensvermittler und im guten Sinne missionarisch tätig.
 
Aber auch wir sind es, denen auf dem Campingplatz eine warmherzige Gastfreundschaft gewährt wird. Immer wieder erleben wir offene Türen und stets werden wir mit großer Freundlichkeit willkommen geheißen.
 
Und wenn wir dann auch noch den einen oder anderen Camper beim sonntäglichen Gottesdienst oder beim Markt-Café wiedertreffen, sind wir uns sicher, dass wir hier tatsächlich Urlauberseelsorge betreiben und die richtigen "Neuen Wege" gehen.
 
Ansprechpartner: Margarete Kohlmann, Ansgar Felden
 

Das könnte sie auch interessieren

Noch vom Kirchenvorstand der Margaretengemeinde 2007 ins Leben gerufen, will der TaT einen Rahmen bieten für... [mehr]
Im Zuge des Ausbaus des Kirchortes Margareta zu einem ökumenischen Sozialzentrum ist 2013 ein neuer Baustein... [mehr]
Am 29.6.12 fand das erste Markt-Café auf dem Kirchplatz der Margaretenkirche statt, das von „Feuer und Flamme... [mehr]