Konradkirche

Die Konradkirche gehört zum Kirchort Konrad.

Adresse: Mondstraße 61 / An der Konradkirche, 48155 Münster
Bushaltestelle: An der Konradkirche (Linie 11)

Die Konradkirche wurde im Jahr 1937 erbaut, was insofern eine Besonderheit darstellt, als während der Zeit des Nationalsozialismus kaum Kirchen gebaut wurden. Erst durch das Engagement von Bauernverbänden im umliegenden Gebiet war der Bau möglich. Die Kirche wurde am 23. Oktober 1938 als Rektorats- und Tochterkirche von St. Mauritz vom damaligen Bischof von Münster, dem späteren Kardinal Clemens August Graf von Galen, konsekriert. Sie wurde dem hl. Bruder Konrad von Parzham geweiht.

Pfingsten 2007 wurde sie die Pfarrkirche der neuen Gemeinde St. Benedikt. Am 30. Mai 2013 ging die Pfarrei St. Benedikt durch die Fusion mehrerer Pfarreien in der Großpfarrei "Sankt Mauritz" auf. Die Konradkirche ist seitdem eine der sechs Kirchen der neuen Pfarrei.

 

Bilder Galerie: 

Das könnte sie auch interessieren

Bücherei St. Konrad Konrad baut auf (um, an…): Die Bücherei St. Konrad soll zukünftig im Konradhaus... [mehr]
"Wovon das Herz voll ist, davon singt der Mund" - und von Musik in allen Facetten, von Gregorianik bis Pop,... [mehr]
  Der Projektchor an der Maragaretakirche ist zur Zeit der ehemligen St. Benedikt-Gemeinde, jetzt die... [mehr]